Vorstellung auf dem MWC – Das Nokia X mit Android kommt

vorstellung-auf-dem-mwc-das-nokia-x-mit-android-kommtNokia setzt seit einiger Zeit ausschließlich auf Windows Phone Smartphones und die günstigen Feature Phones der Asha Serie mit proprietärem Betriebssystem,  die vor allem in Schwellenländern ausgesprochen beliebt sind. Obschon es immer wieder hartnäckige Gerüchte gab, denen zu folge der finnische Smartphone Hersteller ein Android Modell auf den Markt bringen sollte, schien diese Option mit der Übernahme durch Microsoft endgültig beendet zu sein. Verlässlichen Quellen deuten nun an, dass noch diesen Monat, auf dem MWC, ein Modell mit modifiziertem Android und dem Codenamen Normandy oder Nokia X vorgestellt werden soll.

Nokia X soll Low-Budget Modell werden

Am 24. Februar soll das Android Smartphone auf dem MWC vorgestellt werden, wobei es sich angeblich um ein Unterklasse Modell und nicht um ein High-End Gerät handelt, möglicherweise als Ersatz für die ausgesprochen günstige, aber nicht allzu gut erweiterbare und möglicherweise schon bald nicht mehr konkurrenzfähige Asha Serie.

Ähnlich wie es bei Amazon und den Kindle Modellen der Fall ist, möchte Nokia die Hardware des Normandy subventionieren und ein eigenes System entwickeln, das auf Android basiert, aber wie Kindle OS eine komplett andere Oberfläche besitzt. Zudem sollen die Dienste ausschließlich von Nokia stammen: ein eigener Appstore, Here und MixRadio anstelle von Google Maps und Music, auch eine Inkompatibilität zu den üblichen Android Anwendungen wird vermutet, würde die Möglichkeiten des Nokia X aber stark einschränken.

Microsoft will Windows Phone Probleme kompensieren

Dass ein solches Modell nach der Übernahme Nokias durch Microsoft überhaupt zugelassen wird, erscheint auf den ersten Blick verwunderlich, lässt sich aber relativ leicht erklären: Windows Phone 8 verkauft sich nicht nur ausgesprochen schleppend und leidet unter einem (zu Unrecht) schlechten Image, insbesondere aber ist das hardwarehungrige System schlecht an Low- und Mid-End Geräte angepasst, sodass Android eine bessere Wahl für Schwellen- und Entwicklungsländer, sowie jüngere oder weniger finanzkräftige Märkte ist.

Ob das Normandy bzw. Nokia X tatsächlich auf dem MWC am 24. Februar vorgestellt wird, ist derzeit noch unklar, genauso, ob Microsoft das Techtelmechtel mit Google bzw. Android zulässt. Jedenfalls wäre es eine gute Möglichkeit, die Marke Lumia und Nokia als Hersteller global voranzubringen.

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*