Das Blackphone – Ein Anti NSA Smartphone mit angepasstem Android und Mithilfe des PGP Erfinders

das-blackphone-ein-anti-nsa-smartphone-mit-angepasstem-android-und-mithilfe-des-pgp-erfindersEin Smartphone ist heute in vielen Teilen der Welt zum alltäglichen Begleiter der Menschen geworden, es unterstützt uns bei den Aufgaben des Alltags, bietet uns vielfältige Möglichkeiten zum Medienkonsum und ersetzt andere Geräteklassen. Daran ändern weder die NSA Aktivitäten, die durch Edward Snowden enthüllt worden sind, noch die Datengier der Konzerne, deren Anwendungen wir nutzen, etwas. Nichtsdestoweniger machen sich sowohl Unternehmen, als auch Privatnutzer Gedanken darüber, wie man im mobilen Bereich für mehr Sicherheit sorgen kann: das Blackphone könnte ein Meilenstein werden.

PrivatOS als sichere Android Variante

Problematisch ist dabei zunächst, dass es kein System gibt, welches die hohen Sicherheitsstandards erfüllt: Windows Phone ist als geschlossenes System nicht modifizierbar und nicht transparent genug, Android erfüllt viele Standards nicht und hat mit Google ebenfalls ein Partnerunternehmen der NSA als Schutzherren und Alternativen wie Firefox OS sind zu rückständig, als dass sie bei der Masse Anklang finden könnten. Die Lösung soll eine PrivatOS getaufte Eigenentwicklung sein, welche eine komplett verschlüsselte Kommunikation mit der bekannten und intuitiven Android Bedienung paaren soll.

Videochats, Telefonate, Textnachrichten, Daten, das Surfen im Internet, all das soll mit sicheren und aktuellen Verschlüsselungsstandards anonym geschehen und das Risiko der Überwachung minimieren. All das trotz der Tatsache, dass übliche Android Apps auf dem System laufen; wenn man die Verschlüsselung tief genug implementiert, stellen nämlich auch diese kein Sicherheitsrisiko dar, zudem wären zusätzliche Kontrollmöglichkeiten was den Systemzugriff einzelner Anwendungen angeht denkbar. Wie genau all das funktioniert, soll derzeit noch nicht bekannt gegeben werden, bei anderen Kryptophones ist es jedoch so, dass nur zwei gleiche Geräte wirklich sicher miteinander kommunizieren können, was den ganzen Nutzen sehr stark relativiert.

Welche Hardware besitzt das Blackphone ?

Wie es intern aussieht, ist derzeit noch nicht bekannt; es existieren lediglich Bilder von dem Gehäuse, welches natürlich in dem namensgebenden Schwarz daherkommt und einen relativ edlen Eindruck macht. Die Hardware ist aber ohnehin Nebensache, denn das Ziel des Blackphone ist es nicht, sich mit den aktuellen High-End Androiden zu messen. Nichtsdestoweniger wollen die Hersteller auf hochkarätige Hardware setzen, bezüglich der Displaygröße sind 4 – 5 Zoll wahrscheinlich. Der Hardwarehersteller Geeksphone, der das Projekt unterstützt, hat mit diesem Segment bislang wenig Erfahrung, denn die eigenen Kreationen zielten eher auf den Mittelklassemarkt ab.

Phil Zimmermann, Silent Circle, ein prominentes Smartphone

Vertrauen in die Idee wecken vor allem die Namen, die mit dem Blackphone in Verbindung stehen, denn es handelt sich um bekannte Größen der Kryptographie Szene und Feinden der NSA Überwachung: Phil Zimmermann, der Erfinder des Verschlüsselungsverfahrens PGP und Gründer der Kommunikationsfirma Silent Circle, der von sich selbst sagt, das PGP nur ein Umweg gewesen sei, bis er die Möglichkeiten habe, ein komplett sicheres Gerät zu machen, der angesprochene spanische Hersteller Geeksphone, der bislang für seine Firefox OS Geräte bekannt ist und andere bekannte und fähige Mitarbeiter.

Vorgestellt werden soll das Blackphone auf dem MWC am 24. Februar in Barcelona, leider ist derzeit weder bekannt, ob die Technologien tatsächlich einen Fortschritt darstellen und wie sich PrivatOS im täglichen Gebrauch anfühlt, aber der Ansatz ist ein sehr guter und Phil Zimmermann ist ein Name, der mit vielen Verdiensten im Verschlüsselungsbereich assoziiert wird. Zu hoffen bleibt, dass das Modell nicht ähnlich teuer ist wie andere abhörsichere Geräte, denn dann bleibt es für den Massenmarkt unerschwinglich.

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*