Alles Gute, Google Suche – Die beliebteste Suchmaschine der Welt wird 15 Jahre alt

alles-gute-google-suche-die-beliebteste-suchmaschine-der-welt-wird-15-jahre-alt1Google ist eine der wichtigsten Firmen des gesamten Internets und Kern der ganzen Popularität ist eine Suchmaschine, die das Angesicht des bis dahin bekannten Webs grundlegend veränderte, die oftmals kontrovers diskutiert wird, durch ihre Nutzerzahlen jedoch eine Dominanz erreicht hat, die man anderswo im Netz nur selten beobachten kann. Am 27. September 1998 hat diese Suchmaschine das Licht der Welt erblickt, was im Klartext bedeutet: die Google Suche wird 15 Jahre alt.

Der Konzern selbst hat zu diesem Zweck im sogenannten Knowledge Graph eine Anzeige geschaltet, über die man auf das Ereignis hinweist und eine Möglichkeit bietet, die Firmenhistorie zu durchlaufen, inklusive aller Produkte, aller Tops und aller Flops. Deutlich interessanter ist jedoch das Doodle, eine Veränderung des Google Logos auf der Startseite der Suche, die man von Zeit zu Zeit durchführt, das zum Anlass des Jubiläums erdacht wurde: die Buchstaben des Logos stehen um eine Pinata herum, die mit Süßigkeiten gefüllt ist und via Klick auf der Leertaste schlägt der Nutzer mehrmals zu, um Punkte zu sammeln. Wer das Spiel mit den drolligen Animationen beendet hat, kann sein Ergebnis direkt auf Google+ teilen oder wieder seinen Online Aktivitäten nachgehen.

Interessanterweise ist der 27.9.98 dabei gar nicht das eindeutige Gründungsdatum des Konzerns beziehungsweise der Entstehungstag der Suche:  oftmals wurde der 7. September zum Geburtstag erklärt, weil man sich zu diesem Zeitpunkt ins Firmenregister eintrug, wohingegen auf der Homepage des Unternehmens (und auch auf Wikipedia) der 4. September als Tag der Geburt aufgeführt wird und letztlich wäre da auch noch der 15. September 1997, an dem man die Domain registriert hat. Obwohl das Zahlenchaos verwirrend erscheint, kann man davon ausgehen, dass der echte Geburtstag heute ist, wenn Google höchstselbst den 27. als diesen Tag ansieht.

Der Grund weswegen Google so revolutionär war und seine Konkurrenten bis heute überflügelt hat, ist der, dass die Suchmaschine nicht nur ungewohnt schnell Ergebnisse ausgab, sondern dass diese auch eine hohe Qualität hatten, was die Übereinstimmung mit dem Suchwort angeht.  Die Arbeitsweise ist seit 1998 nicht verändert worden: ein sogenannter Crawler durchsucht das Web, folgt Links und erstellt so eine  „Karte“ des Internets, die über Begriffe einem Themenkomplex zugeordnet wird. Die im Hintergrund verwendeten Algorithmen und Formeln verändern sich stetig und sind das wohl am besten gehüteste Geheimnis im IT-Sektor. Schon seit dem Jahr 2008 umfasst der Index übrigens mehr als eine Billionen URLs.

Mittlerweile ist die Suchmaschine in den Hintergrund gerückt, denn die Zahl der hinzugekommenen Dienste ist enorm (Google Mail, Android, Google+, Nexus Hardware, Google Chrome, Google Music, Play Store, Google Maps, Google Docs, etc. pp.) und selbst eingefleischte Nutzer werden es schwer haben, alle Softwares aufzuzählen, die dem amerikanischen Unternehmen zuzuordnen sind. Dass dabei nicht immer alles gut lief oder man skandalfrei bleib bleibt bei 15 Jahren kaum aus (jüngst ist Google durch die Kooperation mit der NSA im Fall PRISM negativ aufgefallen). Aufgrund der großen Verdienste ist es jeder Internetbenutzer schuldig, der Suchmaschine am heutigen Tag mit „herzlichen Glückwunsch, Google“ die nötige Ehre zu erweisen.

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*