Trotz Amazon Absage – Kommt ein kostenloses Kindle Smartphone ?

trotz-amazon-absage-kommt-ein-kostenloses-kindle-smartphoneDie Kindle Ebook Reader, die Kindle Fire Tablets, eine angepasste Android Version, ein eigener App- und Downloadstore. Amazons Ökosystem abseits des Versandhandels wächst stetig, in den westlichen Regionen ist der Hersteller auch im mobilen Sektor zu einer Größe geworden, die sich nicht einfach ausklammern lässt. Die Geräte überzeugen, indem sie für einen sehr günstigen Preis eine sehr gute Leistung bieten, damit zahlt Amazon bei jedem Kindle Gerät zwar selbst drauf, durch die Gelder, die man durch digitale Inhalte erwirtschaftet, rentiert sich das Geschäft aber trotzdem. Ein Kindle Smartphone geistert als Gerücht schon seit langer Zeit durch die Fachpresse, diesmal keimt es durch einen Bericht des Wallstreet Journals wieder auf, das interessanteste ist jedoch, dass dieses Gerät komplett kostenlos (!) in den Handel kommen soll.

Das kostenlose und vertragsfreie Amazon Smartphone soll angeblich der Beginn einer Reihe von ausgesprochen günstigen  (oder kostenlosen) Produkten sein, die dem US-Unternehmen zu ungeahnter Größe und hohen Marktanteilen verhelfen sollen.  Was bei den Kindle Fire Tablets bereits ausgesprochen gut funktioniert, wäre bei einem Smartphone wohl ähnlich effektiv, wenn man bedenkt, was die Taschencomputer kosten. Es ist allerdings möglich, dass der Erholt eines solchen Amazon Phones an eine Prime Mitgliedschaft für 79 US-Dollar im Monat gekoppelt ist, die jedoch Vergünstigungen beim Einkauf bringt und nach wie vor deutlich preiswerter als ein vergleichbarer Vertrag sein wird.

Das erste Modell soll angeblich noch in diesem Jahr erscheinen, Amazon plane angeblich sogar Luxus Geräte und 3D Displays, die den Bildschirminhalten räumliche Tiefe verleihen. Des weiteren soll der kürzlich massiv ausgebaute Filmservice (mehr als 40.000 Filme und Serien lassen sich für Prime Kunden kostenlos streamen) stärker ins System integriert werden und ein ähnlich qualitativer, günstiger Musikstreaming Service soll folgen, um Spotify und Co. vom Thron zu stürzen. Dass die Unternehmen, insbesondere im amerikanischen Raum, von diesen Nachrichten verunsichert sind, erklärt sich dabei von selbst,  denn ein weiterer großer Player am Markt könnte ein Ungleichgewicht verursachen. Aber möglicherweise würde man sich auch selbst Probleme bereiten: wenn zu viele Kunden ein Amazon Phone kostenlos haben wollen, steigen die Ausgaben möglicherweise zu stark an.

Nachdem man sich zwei Tage lang eisern geweigert hatte, von Seiten Amazons auf die Gerüchte zu reagieren, ist mittlerweile ein Dementi durch die Fachpresse gegangen, indem man ein Smartphone, zumindest für dieses Jahr ausschließt und vehement zurückweist, kostenlose Geräte auf den Markt bringen zu wollen. Es ist auch fraglich, ob man die ungeheure Nachfrage zufriedenstellend beantworten könnte und inwieweit Amazon sich damit Feinde unter den anderen Mobilfunkriesen macht, die bislang noch nicht mit negativer Presse oder Patentproblemen auf den Versandhändler eingewirkt haben.

Man darf jedoch davon ausgehen, dass ein Amazon Phone auch in Zukunft zu den heißesten Gerüchten der Szene gehört und dass den aufmerksamen Augen der Redakteure keine Information entgehen wird. Ein kostenloses Smartphone, sei es als Kindle Phone oder von einem anderen Hersteller, ist derzeit allerdings auszuschließen, wohingegen die Subventionierung der Hardware auch bei den Nexus Modellen von Google erfolgreich funktioniert.

 

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*