Sony plant seinen großen Einstieg in den Streaming Markt – Neue Möglichkeiten für Smartphones, die PS4 und Fernseher

sony-plant-seinen-grosen-einstieg-in-den-streaming-markt-neue-moglichkeiten-fur-smartphones-die-ps4-und-fernseherDer Firma Sony geht es momentan gut: die hauseigenen Android Smartphones verkaufen sich im Vergleich zu ihren Vorgängern sehr gut, die PS4 hat die Xbox One im Kampf um die führende Next-Gen Konsole deklassiert, obwohl beide noch nicht erschienen sind und auch die anderen Bereiche scheinen schwarze Zahlen zu schreiben. Um zu expandieren wagt Sony nun einen gewaltigen Schritt und will sich anscheinend die Vorherrschaft im TV Streaming Bereich sichern, Internet Pay TV könnte damit erstmals flächendeckend und in hoher Qualität verfügbar werden.

Laut einem Bericht des für gewöhnlich gut informierten Wall Street Journal soll der Service noch dieses Jahr starten und könnte auch im Bereich der eigenen Geräte einfließen; die PS4 würde sich gut als Multimediabox anbieten, die auch Fernsehserien zeigen kann, im Bereich Smart TV wäre dies ebenfalls ein Feature, das man der Konkurrenz voraus hätte. Als einer der großen Partner für den neuen Service wird Viacom genannt; zu dem Viacom Medienkonzern gehören die Sender:  Nickelodeon (besonders bekannt für seien Kinderserien wie Spongebob Schwammkopf), MTV und VIVA (beides sehr bekannte Musik- respektive Unterhaltungssender),  Comedy Central (bekannt für viele größere Sitcom Formate), sowie weniger bekannte Sender wie VH1, Spike und LOGO. International zählt Viacom damit wohl zu den mächtigsten und wichtigsten Partnern, die man im Internet Pay TV überhaupt haben kann.

Darüber hinaus sind auch die Mediengesellschaften Disney, Time Warner und CBS im Gespräch, sodass möglicherweise ein allumfassendes Angebot an Sendern zur Verfügung steht, sobald der Streaming Service Marktreife erlangt hat. Dass dies wirklich noch bis zum Ende des Jahres international geschehen kann, halten viele Kritiker jedoch für ausgeschlossen, weil viele Dinge geplant und durchdacht, sowie verhandelt werden müssen, was erfahrungsgemäß Zeit in Anspruch nimmt. Die größeren Anbieter im Internet Pay TV Bereich sind neben Netflix derzeit Global Player wie Microsoft, Apple oder Amazon; von einer Dominanz eines bestimmten Anbieters kann man aber noch nicht sprechen, sodass für Sony durchaus Platz vorhanden ist.

Man darf gespannt bleiben, ob Sony es schafft, seinen Zeitplan einzuhalten und wie sich das auf den Medienmarkt auswirken wird; es wäre deswegen ein großer Schritt, weil sich viele Fernsehsender bislang entschieden dagegen aussprachen, ihre Formate zur Internetlizenzierung freizugeben. Die hauseigenen Geräte, allen voran die PS4, und auch die Nutzer dürften von den großen Plänen des japanischen Konzerns jedenfalls profitieren.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*