Microsoft arbeitet an neuen Surface Modelle – Snapdragon 800 Chipsatz und Windows 8.1 im Gespräch

microsoft-arbeitet-an-neuen-surface-modelle-snapdragon-800-chipsatz-und-windows-8-1-im-gesprachMicrosoft befindet sich nach wie vor in einer schwierigen Situation: die Xbox One kann ihren negativen Start nicht mehr wett machen, Windows Phone versinkt in der Bedeutungslosigkeit und die Nutzer kritisieren Windows 8 nicht nur, sondern kaufen auch weniger Tablets mit dem neuen System, als erwartet. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Chance für Microsoft, da man durch den Druck Innovationen vorantreiben muss, die möglicherweise die Konkurrenz übertreffen; eine vor kurzem an die Öffentlichkeit gelangte Präsentation des Konzerns enthüllt auch die Pläne, verbesserte Versionen der beiden Tablets Surface und Surface Pro auf den Markt zu bringen. Obwohl es sich bislang nur um Gerüchte handelt, ist der Schritt logisch, denn die Konkurrenz ist ohnehin einige Zeit voraus und wird ihren Fortschritt weiter ausbauen, wenn man nicht entsprechend reagiert.

Microsofts COO Kevin Turner informierte über verschiedene Updates, die man in Zukunft plant und die im mobilen Sektor besonders zum Tragen kommen. Das Surface Pro, welches mit Tastaturdock und vollständigem Windows 8 auf anspruchsvolle private und geschäftliche Nutzer abzielt, wird vermutlich einen Intel Prozessor der neuen Haswell Generation beherbergen; dieser ist ersten Tests zufolge zwar nicht viel schneller als sein Vorgänger (was aufgrund der Tatsache, dass das Pro bereits flüssig lief aber auch nicht erforderlich ist), implementiert aber Funktionen, die in Zukunft eine höhere Bedeutung haben könnten und sorgt außerdem dafür, dass der Stromverbrauch im Leerlauf deutlich sinkt (unter Last schneidet die neue Generation ähnlich wie die alte ab). Die Akkulaufzeit ist derzeit eines der größten Probleme, mit denen Enterprise Tablets zu kämpfen haben, da sich hohe Mobilität und hohe Leistung derzeit kaum vereinbaren lassen.

Was das Microsoft Surface mit Windows RT angeht, so arbeitet man inoffiziellen Gerüchten zu Folge aneinem Tablet, welches sowohl einen Qualcomm Snapdragon 800 Prozessor (der derzeit äußerst schnell ist), als auch LTE und ein Windows RT 8.1 mitbringt, das nach wie vor nur Apps unterstützt und keinen Desktop Zugriff bietet, aber dennoch von den Neuerungen profitiert.. In Bezug auf Windows 8.1 ist es ohnehin sehr wahrscheinlich, dass alle aktuellen Geräte von Anfang mit der neuen Version und deren Vorteilen ausgeliefert werden.

Zuletzt geht aus den Folien der Präsentation noch hervor, dass man neues Zubehör plant, das in einer größeren Farbvariation zur Auswahl stehen wird, worum es sich im Detail handelt, kann aber noch nicht gesagt wären. Denkbar wäre ein verbessertes Tastatur Dock,  eine Möglichkeit zum induktiven Laden oder eine Wearable in Form von einer Uhr oder eine Datenbrille; jedenfalls sollte Microsoft hier etwas qualitativ hochwertiges zeigen, da sich einige bekannte Zubehörhersteller in Bezug auf Windows 8 (RT) Tablets noch in Zurückhaltung üben.

Alles in allem bleibt fraglich, was genau Microsoft mit seinen beiden hauseigenen Tablets dieses Jahr anstellen wird und ob der Schritt zu einer stärkeren Relevanz im Tabletsektor reicht; jedenfalls ist man engagiert, die Geräte auf den neusten Stand der Technik zu bringen und das Vorhandensein von Engagement ist schonmal die halbe Miete.

 

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*