Windows Blue Build 9364 geleakt – Windows 8 Nachfolger zeigt sich erstmals

Windows Blue Build 9364 geleakt - Windows 8 Nachfolger zeigt sich erstmalsWindows 8 erzielt trotz (oder gerade wegen) der vielen Neuerungen und dem Mut zur Innovation nur geringe Verkäufe; für den Heimanwender ist zu viel anders und im Geschäftsumfeld stößt die verspielte Metro Oberfläche im neuen Kacheldesign auf Wenig Gegenliebe. Nun wurde die erste Version von Windows Blue veröffentlicht, die viele der anfänglichen Fehler oder Ungereimtheiten beheben soll; gerüchteweise soll Windows Blue am Ende des Jahres erscheinen und einen neuen Releasezyklus einführen, bei dem Microsoft jedes Jahr eine neue Version einführt.

Mit der kryptischen Versionsnummer “ Build 9364 “ lässt sich zwar wenig anfangen, Screenshots offenbaren jedoch, dass es sich um eine neue Version handelt und der Windows Kernel ebenfalls einen Versionssprung, auf Version 6.3, erfahren hat. Rein oberflächlich lassen sich die meisten Neuerungen zunächst nicht ausmachen, da Microsoft eher bestehende Funktionen ausgebaut, statt neue implementiert hat.

Windows 8 personalisieren, das war etwas, das viele Kunden gerne getan hätten. Um sich insbesondere im Tablet Sektor besser positionieren zu können, hat man in der neuen Windows Version nun Möglichkeiten integriert, um auch die Metro Übersicht stärker zu personalisieren zu können: neben dem Hintergrund lässt sich nun auch eine Hintergrund- und eine Akzentfarbe mit einem Fingerwisch auswählen. Gleichzeitig lassen sich die Kacheln nun in einer weiteren, kleineren Größe darstellen, was bei vielen Symbolen für mehr Ordnung sorgen wird.

Ein besonderes Anliegen von Microsoft war es auch, die PC Einstellungen der Metro Ansicht massiv zu erweitern, damit man gar nicht mehr in die Systemeinstellungen wechseln muss. Bei der Einführung von Windows Blue sollen beide Systeme ebenbürtig sein, obwohl eine redundante Existenz beider dann noch weniger Sinn macht und Nutzer in Zukunft vielleicht auf eines von beiden verzichten müssen. Überarbeitet hat man auch die Splitscreen Ansicht, die nun bis zu vier (bisher waren es zwei) Anwendungen nebeneinander darstellen kann und insgesamt flexibler werden wird.

Im Build 9364 zeigen sich auch schon einige überarbeitete Anwendungen: der Taschenrechner, das Tool zur Soundaufnahme und die Wecker Anwendung. Diese erscheinen im Vergleich zu Windows 8 in einem dunkleren, nüchterneren Design, das den Fokus noch stärker auf das Wesentliche lenkt. Da die Windows 8 Anwendungen Mail, Kalender und Kontakte kürzlich ein Update erhalten haben, das ebenfalls optischer Änderungen enthielt, könnte Microsoft bereits jetzt die Apps auf Windows Blue vorbereiten wollen. Die Screenshots belegen auch, dass der Internet Explorer 11 integriert sein wird, obwohl sich hier rein äußerlich noch keine Veränderungen ausmachen lassen.  Zum Start sollen noch weitere Anwendungen stark verbessert werden, darunter die Musik, Video und Foto Apps, die bislang nicht konkurrenzfähig waren. Schließlich will Microsoft auch an der Unterstützung mehrer Displays durch Apps arbeiten.

Mit Windows Blue wird Microsoft keine gravierenden Neuerungen einführen, aber vieles von dem, was derzeit sauer aufstößt verbessern und so Tablet und Computer Nutzer trotz der Hybrid GUI versöhnlich stimmen. Angesichts der bisher bekannten Neuerungen ist zu beachten, dass es sich bei dem Windows Blue Bild 9364 um eine vergleichsweise frühe Version handelt, die alles andere als Final ist.

Tags: , , , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*