Facebook Insights Bug – Reichweite von Beiträgen seit Monaten verfälscht

 Schon seit einiger Zeit haben auch Webmaster die sozialen Netzwerke für sich entdeckt. Besonders wichtig ist es für die Seitenbetreiber ein effizientes Analysetool zu besitzen, um den Erfolg oder Misserfolg ihrer Social Media Präsenz besser bewerten zu können. Mit Facebook Insights steht ein solches Tool seit geraumer Zeit zur Verfügung, mit dem die Seitenbetreiber zum Beispiel sehen können, wie viele Nutzer einen Beitrag gesehen haben, so zumindest die Theorie; praktisch scheint bei dieser wichtigen Funktion zur Überwachung der Reichweite ein Fehler aufzutreten, der die entsprechenden Daten über Monate hinweg verfälscht hat.

In einem Interview gestand Facebook, dass der Fehler seit Ende 2012 bestehe, als man die mobilen Apps einem größeren Update unterzog. Nutzer bestimmter Versionen seien durch den Facebook Insights Bug nicht mehr dazu gezählt worden, was vor allem die Angaben der täglichen und monatlichen Reichweite, die Viralität eines Beitrags und der bezahlte und organische Verbreitung beeinflusst. Ein Sprecher erklärte, dass die Auswirkungen von Seite zu Seite und von Tag zu Tag unterschiedliche seien und dass es keine Möglichkeit gebe, die Insights Zahlen nachträglich zu korrigieren. An einer Lösung des Problems wird aber gearbeitet.

Es ist als Seitenbetreiber empfehlenswert, die Reichweite einer Prüfung zu unterziehen und Marketing Maßnahmen eventuell neu auszurichten, was äußerst ärgerlich ist. Da für die Korrektur des Facebook Insight Bug nur eine kleine Änderung nötig zu sein scheint, ist es umso ärgerlicher, dass dieser nicht früher bemerkt worden ist; Facebook hat aktuell zwar Rückenwind, doch derartige Schlampereien könnten dies negativ beeinflussen.

Tags: , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*