Google plant die Eröffnung eigener Google Stores in diesem Jahr

Apple war das erste große IT-Unternehmen, welches durch den Bau von eigenen Stores auf sich aufmerksam machte; dort können die Kunden in einem Umfeld, das überall gleich aufgebaugt ist, Geräte ohne Druck ausprobieren und sich von fachkundigen Mitarbeitern beraten lassen. Aufgrund der großen Erfolge begann auch Microsoft, derartige Geschäfte zu errichten, insbesondere um Windows 8, Windows RT, Windows Phone und die damit bestückten Tablets und Smartphpnes schmackhaft zu machen.

Mit Google fehlte bislang eine der größten Firmen in diesem Bunde, doch das soll sich noch dieses Jahr ändern. Der erste Google Store soll noch vor Weihnachten seine Pforten öffnen und zunähchst werden US-amerikanische Großstädte in den Genuß kommen. Das Sortiment soll sich aus den Geräten der Nexus Produktlinie, Chromebooks, den Goolge Smart TVs und vor allem Project Glass zusammensetzten; die Augmented Reality Brille, eines der wichtigsten Projekte des Konzerns und ein Gerät, das den Markt stark verändern könnte, kostet in der Variante „Explorer Edition-Prototyp“ rund 1500€ und ist damit alles andere als billig. Die Angst, dass Project Glass keinen Erfolg haben könnte, wenn die Kunden keine Chance haben, ein so teures Gerät vor dem Kauf anzutesten, ist einer der Gründe für den eigenen Store.

Problematisch könnte ersten Kritikern zu Folge werden, dass das Hardwareangebot des Konzerns zu klein ist, als dass man die Ladenfläche sinnvoll füllen könnte. Nimmt man alle Produkte zusammen, so ergeben sich um die 30 verschiedenen Geräte und auch Zubehör, wie man es zum Beispiel in den Apple Stores vertreibt, kann Google nicht vorweisen. Abgesehen davon bestündek eine Notwendigkeit, da die bisherige Strategie, die exklusiven Geräteü ber das Internet zu vertreiben, als sehr erfolgreich anzusehen ist.

Google geht in die Offensive und kann es sich einfach nicht leisten, diesen Trend zu verpassen, der sich derzeit abzuzeichnen scheint. Eigene Stores sind ein Wiedererkennungsmerkmal, doch bleibt fraglich, ob sich die Läden auf Dauer rentieren können. Was einen Start in Europa oder gar Deutschland angeht, hüllt man sich in Schweigen. Was das Design angeht, so haben zahlreiche veröffentlichte Bilder von dem Inneren der Google Büros bewiesen, dass der Konzern einen Hang zur stilvollen Einrichtung hat.

Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*