Google X Phone – Motorola arbeitet an High-End Smartphone

Google-X-Phone-Motorola-arbeitet-an-High-End-Smartphone-1Vor geraumer Zeit übernahm Google den Mobilfunkhersteller Motorola, der in einem angeschlagenen Zustand war. Obwohl sich die Nexus Modelle des Softwareherstellers gut verkaufen und dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, entwickelt Motorola für Google ein Gerät mit dem Codenamen X Phone, dass die Galaxy Modelle und das nächste iPhone deklassieren soll. Angeblich wird unter dem Codewort X Tablet auch an einem größeren Gerät der neuen Produktlinie gearbeitet.

Die Idee hinter dem X Phone ist, ein Gerät mit der bestmöglichen Hardware zu erschaffen, wobei das Team derzeit jedoch mit einigen Problemen zu kämpfen hat, wie ein Informant dem Wall Street Journal berichtete. Im gleichen Atemzug ließ man jedoch verlauten, dass es sich nur um normale Probleme handle, die jeden Entwicklungsprozess begleiten. So habe man etwa Funktionen geplant und dann bemerkt, dass die Konkurrenz diese schon lange umgesetzt hat oder wollte neuartige Technologie einbauen, die den Stromverbrauch zu stark beeinflusst hätte.

Schon im August diesen Jahres berichtete die New York Times, dass ein Team mit dem Namen „Advanced Technologie and Projects“ zusammengestellt wurde, um unter Leitung von Regina Dugan, vormals Mitglied der DARPA, die unter anderem für Forschungs- und Weltraumprojekte zuständig ist, neue Smartphones zu entwickeln. Zusätzlich sollen damals Metallurgie- und Akustik-Ingenieure und Experten für künstliche Intelligenz engagiert worden sein.

Man experimentiert derzeit wohl mit verschiedenen Technologien. Es ist die  Rede von biegsamen Displays, einem widerstandsfähigen Keramikgehäuse, neuen Akkus, die eine Laufzeit von mehreren Tagen problemlos ermöglichen, einer Kamera mit deutlich höherer Farbtreue und -Sättigung und einer Möglichkeit, Nutzer an ihrer Stimme zu erkennen, was eine neue Entsperr Möglichkeit werden könnte.

Den Gerüchten zufolge denkt man aktuell sogar darüber nach, auf dem X Phone eine angepasste Android Version zu installieren, wobei die Führungsebene von Google hier angeblich Angst vor einem Streit mit dem wichtigen Hersteller Samsung hat. Wohin die Reise gehen könnte zeigt auch, dass man die Übernahme des Herstellers Viewdle als wichtigen Schritt für die Entwicklung bezeichnete: Viewdle arbeitete an Techniken zur Erkennung von Gesichtern, Objekten und Gesten, die zum Beispiel im Augmented Reality Bereich interessant sein könnten.

Nach weiteren Aussagen des Insiders habe Google-Chef Larry Page das Motorola Team ermutigt „groß zu denken“. Die Wichtigkeit des Projekts zeigt sich daran, dass man selbst von oberster Stelle in den Prozess eingreift. Neben dem X Phone sollen bei Motorola derzeit ein X Tablet und einige einfachere Smartphones, die wohl nicht in Zusammenhang mit der X-Reihe stehen, entwickelt werden.

Im Mai 2012 wurde Motorola für einen Preis von 12,5 Milliarden Dollar übernommen, vorwiegend um an die vielen Patente des Herstellers zu kommen, die Google rechtlich absichern sollten, und andererseits auch um die Entwicklung von Android Geräten voranzutreiben.

Bislang trug die offizielle Google Hardware den Namen „Nexus“ und wurde von Herstellern wie HTC, Samsung, ASUS oder LG gefertigt. Ob sich X Phone und X Tablet in diese Reihe eingliedern, ist derzeit nicht bekannt. Man darf gespannt sein, woran Motorola arbeitet und auf welche neuen Techniken man hoffen kann.

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*