Windows Blue schon 2013 – Microsoft will Updates in Zukunft jährlich veröffentlichen

windows-blue-schon-2013-microsoft-will-updates-in-zukunft-jahrlich-veroffentlichenMicrosoft macht aktuell eine umfassende Neustrukturierung durch: mit Windows Phone 8 für Smartphones wird das mobile System an das gesamte Ökosystem angepasst, Windows 8 bringt viele Neuerungen mit sich und zielt ebenfalls auf den Tablet Markt ab und man will in Zukunft eigene Hardware, wie das jüngst erschienene Surface RT Tablet, auf den Markt bringen. Im Zuge dieser Neuerungen ist nun durchgesickert, dass Microsoft Windows Blue, den Windows 8 Nachfolger, schon 2013 veröffentlichen möchte.

Windows 8 ist erst vor kurzem erschienen und wegen der vielen Neuerungen, die stellenweise noch nicht ganz durchdacht sind oder ein Umdenken erfordern, fällt das Urteil zum Betriebssystem zwiegespalten aus. Windows Blue soll nicht nur vieles verbessern, was bei der aktuellen Version noch nicht oder nicht richtig funktioniert, sondern wird auch einen neuen Release-Zyklus einführen, wenn man den Gerüchten glauben schenken darf. Nach denen heißt es, dass Microsoft vorhabe, neue Versionen seines Betriebssystems jährlich zu  veröffentlichen; die Updates sollen dann insgesamt weniger umfangreich und günstiger als die großen Versionssprünge sein und in Zukunft verhindern, dass Nutzer sich grundlegend neu orientieren müssen.

Eine der Neuerungen von Windows Blue sollen erweiterte Möglichkeiten zur Gestaltung des Startbildschirms sein, es solle mehr Farben, variable Kachelgrößen und einen besser anpassbaren Hintergrund geben. Insgesamt wolle man die Benutzeroberfläche im Vergleich zu Windows 8 überarbeiten und somit verbessern. Weiterhin werde Microsoft ein SDK für Windows Blue veröffentlichen, mit dem sich Apps an den Windows Store der neuen Version anpassen lassen; Windows 8 Apps werden zwar noch funktionieren, es werden jedoch keine neuen in den Store aufgenommen und umgekehrt können Windows Blue Apps nicht unter Windows 8 ausgeführt werden. Die Anpassungsarbeit für die Entwickler wird sich jedoch in Grenzen halten und dadurch, dass Windows mit jährlichen Updates erscheinen soll, werde man in Zukunft bei der Pflege bestehender Apps deutlich weniger Aufwand haben, da wirklich große Änderungen ausbleiben.

Damit folgt Microsoft einer Strategie, die auch Apple mit seinem Betriebssystem Mac OS X verfolgt; Apple bietet schon seit längerer Zeit regelmäßige, größere Updates an, die für alle Kunden kostenlos oder für wenig Geld verfügbar sind. Wenn Windows mit jährlichen Updates erschiene, hätte man somit auch schneller die Möglichkeit, auf Änderungen in Mac OS X zu reagieren.

Windows Blue soll 2013 erscheinen und entweder zu einem sehr niedrigen Preis oder sogar kostenlos verfügbar werden, sofern man eine legale Windows Version installiert hat; Microsoft wird darauf hoffen, möglichst viele Nutzer dazu zu bewegen, auf die neue, vereinheitlichte Plattform umzusteigen.

Ein weiteres Gerücht besagt, dass Microsoft mit Windows Blue nicht nur einen Windows 8, sondern auch einen Windows Phone 8 Nachfolger präsentieren werde, also beide Plattformen vereint. Die bisherigen Bestrebungen des Konzerns lassen diesen Schritt als logische Konsequenz erscheinen, sodass man im Endeffekt sämtliche Geräte mit ein- und derselben Oberfläche und ein- und denselben Anwendungen bedienen können wird.

Microsoft selbst hat derzeit noch keine Stellung bezogen und betrachtet man, wie wenig Informationen das Unternehmen bislang zu kommenden Windows Versionen herausgab, so wird sich daran vermutlich auch nichts ändern. Alles in allem scheint der Großteil der Gerüchte jedoch plausibel; es ist abzuwarten, ob Windows Blue jemals erscheint und welche Richtung Microsoft mit seinem Betriebssystem in den nächsten Jahren einschlagen wird.

 

Tags: , , , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*