Neu: Google Currents, die Magazin-App auf Deutsch

 Google hat sein Angebot in Deutschland mit der Einführung der App „Google Currents“ auf Deutsch erweitert. Mit Currents können sich Nutzer mobil ihren eigenen Nachrichten-Strom aus einem Pool bereitgestellter Online-Inhalte im Magazinformat gestalten. Die App ist ab sofort sowohl für Apple iOS als auch für Android verfügbar.
Ende 2011 wurde Currents in den USA eingeführt, nun soll der Service weltweit ausgedehnt werden.

Große und kleine internationale Verlagshäuser, aber auch selbstproduzierte Veröffentlichungen wie Blogs, Newsfeeds usw. können ihre Angebote für den mobilen Gebrauch optimieren und zur Verfügung stellen. Der Nutzer wählt seine bevorzugten Quellen aus und abonniert diese. Wie in einem Magazin lassen sich dann die Inhalte auf dem Smartphone oder Tablet durchblättern.

Eine dynamische Synchronisierungsfunktion sorgt dafür, dass der Inhalt stets aktualisiert wird, und auch das automatische Übersetzungsprogramm Google Translate ist in der Anwendung integriert. Damit lässt sich jede Meldung in eine von 46 unterstützten Sprachen übersetzen, wenn man auf ein kleines Globus-Icon tippt.
Es wird erwartet, dass sich das deutschsprachige Angebot schnell erweitert, da es den Veröffentlichenden die Möglichkeit bietet, zielgenau interessierte Leserschaft zu erreichen, nicht nur nach Feierabend daheim, sondern unterwegs und überall.
Kicker ist schon dabei, die deutschsprachige Financial Times, National Geographic und auch Schöner Wohnen, regionale oder lokale Zeitungen lassen sich einbinden und  Neuigkeiten aus dem Google+-Netzwerk. Über den Tab „Trending“ kann man als Nutzer weitere Veröffentlichungen aus dem persönlichen Interessensbereich finden.
Für die Partneranbieter der Inhalte stellt Google die Plattform „Producer“ zur Verfügung. Mit dem Self-Service-Dienst lassen sich die Inhalte in sogenannte Editionen umwandeln, anpassen und markentreu gestalten.
Insgesamt lässt sich eine Ähnlichkeit zu dem Konkurrenten Flipboard nicht leugnen. Currents hat jedoch optimale Möglichkeiten allgemeiner Akzeptanz und Verbreitung, weil es eben aus dem Hause Google kommt und damit Teil des großen, miteinander verknüpften Ganzen ist.
Ab sofort kann man Google Currents über Google Play kostenlos sowohl für Android-Geräte als auch für iPhone und iPad herunterladen.

 

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*