Im Jahr 2012 gibt es viele sehr spannende Techniktrends

Jedes Jahr gibt es immer wieder neue Techniktrends, und immer sind sie wieder spektakulärer und innovativer. Auch dieses Jahr sieht es nicht anders aus. Nur dieses Jahr wird es wohl einige neue technische Produkte geben, die gleichzeitig auch noch richtig Spaß machen. Hier einmal eine kleine Auswahl.

Eine sehr spannende Neuigkeit sind sicher die Ultrabooks. Dies sind sehr dünne und auch ganz leichte Notebooks, die in der Lage sind, genauso schnell zu starten, wie Tablets das auch schaffen, und zudem haben sie eine Akkulaufzeit, die einen ganzen Arbeitstag überstehen soll. Die Marke „Ultrabook“ hat sich Intel schützen lassen, und Intel vergibt sie auch nur an Händler, die nach den Regeln von der Firma spielen. Diese Regeln sind recht einfach, beispielsweise darf ein solches Ultrabook nicht dicker sein als 18 Millimeter, nicht mehr wiegen als 1,4 Kilogramm, und das Display sollte 13 Zoll haben. Intel rechnet damit, dass bereits in diesem Jahr der Anteil der Ultrabooks auf dem Notebook-Markt bei rund 40 Prozent liegen könnte, Marktforscher sehen das anders. Dies liege wohl auch am Preis, denn eigentlich solle ein solches Gerät unter 1000 Dollar kosten, bei den bisher präsentierten Geräten sah das aber anders aus.

Die Bewegungssteuerung Kinect ist sehr beliebt geworden und somit auch für die Firma Microsoft eine der wichtigsten Innovationen, die es im letzten Jahr gegeben hat. Jetzt im Januar wird Microsoft diese Technik freigeben für Programmierer, und diese können dann ganz eigenständig Anwendungen entwickeln. Eingesetzt wird Kinect momentan bei Spielen auf dem TV-Bildschirm, man lenkt hier mit Hilfe der Körperbewegungen Figuren. Jetzt soll diese Technik auch in den PC eingebaut werden, so dass man zukünftig auch beispielsweise ein Programm starten kann, nur mit dem Heben der Hand.

Für viele die wohl wichtigste Neuerung wird wohl das iPhone 5 werden. Allerdings weiß noch niemand etwas Genaues, daher kann man nur von den Schätzungen der Beobachter ausgehen, die prognostizieren, dass das iPhone 5 wohl ein größeres Display bekommen wird und auch einen schnelleren Prozessor. Vermutet wird, dass es im Sommer auf den Markt kommen könnte.

Tablets sind heute sehr beliebt, und es sieht wohl so aus, als ob Apple mit seinem iPad nicht wirklich zu stoppen ist. Allerdings kommt nun ein ernstzunehmender Konkurrent auf den Markt, und zwar Amazon mit seinem Kindle Fire. Dieses Tablet wird in den USA bereits seit November verkauft, und zwar für einen Preis von 199 Euro. Dies ist gerade einmal die Hälfte vom günstigsten Gerät von Apple. Beobachter sind der Meinung, dass der Kindle Fire auch in Deutschland wohl in diesem Jahr noch eingeführt wird.

Für den Februar wird die Testversion von Windows 8 erwartet. Bereits für Mitte des Jahres hat Nokia Tablets angekündigt, die mit diesem Windows 8 ausgestattet sind. Im Herbst werden dann wohl weitere Hersteller folgen wie Samsung oder auch Acer. Mit Windows 8 plant Microsoft die Eroberung des Tablet-Marktes. Die Bedienung ist diesmal ganz auf Touchscreens ausgerichtet. Es gibt einen neuen Anmelde-Bildschirm, der einem auch gleich auf Wunsch zeigt, wenn beispielsweise neue E-Mails eingehen. Es soll auch möglich sein, sich Apps vom Windows-Store auch gleich direkt auf den Rechner installieren zu lassen.

Dass Apple an einem Fernseher arbeitet, ist seit langem kein Geheimnis mehr. Dieser soll einiges mehr können als die Geräte der Konkurrenz. Kurz vor seinem Tod gab Steve Jobs noch gegenüber seinem Biografen an, dass dieser Fernseher wohl eine sehr einfache Benutzeroberfläche haben soll. Zudem werde es kein Chaos mehr unter den Fernbedienungen geben. Da noch nichts Näheres bekannt ist, verlässt man sich bisher auf die Vermutungen von Experten, und diese besagen, dass Apple dieses Gerät wohl mit dem Hersteller Sharp produzieren könnte, gefachsimpelt wird auch über den Einbau des Sprach-Assistenten Siri in das Gerät, und auch eine Gestensteuerung wird vermutet.

 

Bildquelle: KBregulla  / pixelio.de

Tags: , , , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*