Jetzt startet auch Microsoft sein bing Streetside in deutschen Landen

Dass Microsoft auch einen Panoramadienst hat, das sollte mittlerweile den meisten bekannt sein. Nun sind auch hier endlich die ersten Bilder online zu finden. Heute ist es soweit, und Microsoft beginnt mit der Veröffentlichung der Kameraaufnahmen auf Deutschland, und zwar im Rahmen des Panoramadienstes Streetside. Allerdings ist man hier mit Sicherheit noch sehr weit entfernt von einem sogenannten flächendeckenden Abbild.

Momentan ist es so, dass Microsoft zunächst erst einmal Ausschnitte zeigt aus den Städten Berlin, Augsburg, Essen, Düsseldorf, Ingolstadt, Frankfurt am Main, Darmstadt, München, Mainz, Regensburg, Würzburg, Wiesbaden und auch Nürnberg. Dieses Angebot soll dann auch sukzessive erweitert werden, und zwar je nach der Verfügbarkeit der benötigten Fotomaterials. Dieses Material wird immer weiter erfasst durch die gegenwärtig durchgeführten und natürlich die künftigen Aufnahmefahrten, die noch stattfinden werden.

Das Projekt Streetside ist als Konkurrenzprodukt zu sehen zum Geodatendienst Street View von Google. Dieser Dienst war hauptsächlich in Deutschland auf einen sehr großen Widerstand gestoßen. Die Bilder von Streetside werden erfasst mit der Hilfe von einer 360-Grad-Kamera, die man auf ein Auto montiert. Bei Streetside ist es so, dass hier Bilder von Straßen aber auch Geschäften und Plätzen erfasst werden, die ein öffentliches Interesse darstellen. Bereits im Mai wurden hier die ersten Kamerafahrten durchgeführt. Im Sommer war es dann soweit, dass sich Microsoft den Datenschützern gebeugt hat und dann ab dem ersten August Vorabwidersprüche angenommen hat, und zwar gegen die Veröffentlichung der Außenansichten von einzelnen Häuserfassaden. Unterschiedliche Dienste – gleiche Probleme.

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*