Jetzt ist der Internet-Musikdienst iTunes Match auch in Deutschland am Start

Nun ist es auch in Europa soweit, Apple startet seinen nagelneuen Internet-Musikdienst namens iTunes Match. Die Plattform ist in der Nacht zum Freitag auch in Deutschland geöffnet worden. Mit diesem Musikdienst ist es möglich, Songs im Internet zu speichern und auch abzurufen.

Genau einen Monat, nachdem iTunes Match in den USA gestartet ist, ist er nun auch innerhalb von Europa verfügbar. Freigeschaltet wurde dieses Angebot in der Nacht auf den gestrigen Freitag für die Nutzer dieser Apple-Plattform hierzulande. In Deutschland kostet die Nutzung von diesem Dienst rund 25 Euro, in den USA ist dies etwas günstiger mit 25 Dollar.

Gerade im Bereich der Online-Anbieter für Musik ist es in letzter Zeit so, dass sich der Wettbewerb hier in der letzten Zeit um einiges verschärft hat. Inzwischen ist es ja auch bei Amazon und Google so, dass man hier Musik ganz einfach aus dem Netz abspielen kann. Als Pluspunkt setzt Apple hier darauf, dass man mit iTunes Match nicht erst langwierig damit beschäftigt ist, seine eigene Kollektion hochzuladen, zumindest in den meisten Fällen. Damit will man sich gegen die Konkurrenz abheben.

Bei iTunes Match ist es so, dass die Software automatisch beim Abgleich auf die vielen Millionen Titel zurückgreift, die sowieso zum iTunes-Shop von Apple gehören. Hochgeladen werden müssen nur die Songs, die es nicht auf Apples Servern gibt. Um diesen Dienst anbieten zu können, musste Apple zunächst einmal die Verträge mit der gesamten Musikindustrie erweitern. iTunes Match ist ein Teil des Angebotes von Apple mit dem Namen iCloud, also dem Angebot, mit dem man Inhalte zwischen verschiedenen Geräten über das Netz nahtlos synchronisieren kann.

Mit der iTunes-Plattform ist Apple weltweit der größte Verkäufer von Musik. Dennoch ist es auch so, dass es immer wieder neue Rivalen gibt, zu nennen sind hier Simfy, Spotify oder auch Pandora. Auch mit diesen Anbietern kann man Musik ganz einfach aus dem Netz heraus abspielen. Der nächste Konkurrent ist auch gerade erst gestartet, und zwar Rara.com.

Tags: , ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*