Samsung Galaxy Note: Hier zeigt sich wahre Größe

Smartphone+Tablet= Smartlet

Es macht von sich reden: Das Samsung Galaxy Note, vorgestellt auf der letzten IFA im September und nun frisch im Handel. Allein durch seine Größe sticht es optisch aus dem Angebot der neuen Smartphones hervor wie Dirk Nowitzki aus einer Gruppe Asiaten.

Einen stattlichen 5,3 Zoll Super-AMOLED-Touchscreen mit augenfreundlichen 1280×800 Pixel hält man in der Hand. Damit balanciert das Samsung Galaxy Note im Grenzbereich zwischen Smartphone und Tablet. Böse Zungen sagen, es sei nicht Fisch und nicht Fleisch, man kann aber ebenso der Meinung sein, es habe von beidem nur das Beste.

Telefoniert man mit dem Samsung Galaxy Note am Ohr, ist der Anblick zwar ungewöhnlich, es wirkt aber keineswegs so, als würde man an seinem Frühstücksbrettchen horchen, denn wie gesagt: Es ist etwas größer, aber nicht von Tablet-Ausmaßen.

Die Bedienung lässt sich wie bei den meisten Smartphones einhändig bewerkstelligen, für längere Texte muss man nicht den Daumen überstrapazieren, dafür bietet sich eher der Landscape-Modus an.

Eine weitere Besonderheit ist der im Gehäuse geschickt integrierte S-Pen, der die Optionen der Bedienung um sinnvolle Extras erweitert. Für handschriftliche Notizen, Kommentare auf Fotos oder eilige Skizzierungen erweist sich der S-Pen als sehr nützlich, Farbe und Strichstärke lassen sich einstellen, für Korrekturen steht ein Radiergummi bereit.

Samsung Galaxy Note: Auch technisch eine Größe

Ein 1,4 GHz Dual-Core Prozessor arbeitet tadellos zusammen mit Android 2.3.5 Gingerbread, mit einer 8- MP-Kamera samt LED-Blitz auf der Rückseite des Geräts lassen sich Videos in Full-HD-Qualität aufnehmen, zusätzlich bietet eine 2-MP-Kamera auf der Vorderseite die Möglichkeit zur Videotelefonie.

Der 2500 mAh-Akku ist allen Anforderungen gewachsen, bei eifriger Verwendung des Smartphones inklusive Musikhören, spielen, mailen, surfen, posten und natürlich telefonieren kommt man mit der Akkuleistung locker über den Tag.

HSPA+, EDGE, GSM-Quadband, WLAN, WiFi Direct, Bluetooth 3.0, USB, A-GPS  und Mediaplayer gehören ebenso zum Paket wie eine 3,5 mm-Klinkenbuchse und die Möglichkeit, per Micro-SD die vorhandenen etwa 16 GByte Speicher zu erweitern.

Nette Zusatz-Features sind die gestengesteuerten Funktionen, wenn man beispielsweise das Galaxy schüttelt, sucht es automatisch nach bluetoothfähigen Geräten in der Umgebung, einmal mit der Handkante über das Display gewischt wird ein Screenshot erzeugt und automatisch abgespeichert, und wenn man die ganze Handfläche auf das Display legt, werden Audio- oder Video-Inhalte angehalten. Auch mit dem S-Pen sind ähnliche zeitsparende Gesten möglich.

Der Preis für das Samsung Galaxy Note liegt im Durchschnitt etwa bei 540 EUR, Saturn Hamburg bot das Gerät einen Tag lang für 449 EUR an, und nun haben einige Onlinehändler mit einem ähnlichen Preisangebot nachgezogen, so dass sich ein Preisvergleich ganz sicher lohnt.

Tags: ,

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

*